Auf dem Bild zu sehen sind (v. l. n. r.):

Blacky vom Saidenbach – Donald,
Bintje von der Schwalewiese – Casey (Tochter von Donald),
Gesche von der Lembecksburg – Nala,
Belia vom Sternenmeer (Halbschwester von Neo),
Bonnie von der Schwalewiese (Tochter von Donald),
Arinjo vom Sternenmeer – Neo (Halbbruder von Belia),
Dea vom Mühlendamm,
Amsel vom Jördegaard – Amélie (Tochter von Nala; Amélies Oma väterlicherseits ist Alena Aymie von Finas Stern, diese ist die Schwester von Belias und Neos Mutter Anjooma Arisu von Finas Stern 😉 ).

Da (noch?) nicht alle mit ihren Hovawarten in der Ortsgruppe Adenstedt der Regionalgruppe Nord trainieren und damit kein Treffen der Junghunde stattfindet, haben sich Inge Zach mit Amélie und Neo und Evi Liebert mit Donald und Cacey dazu entschlossen, interessierte Besitzer der näheren Umgebung mit ihren Hovis zum 3. Advent einzuladen. So starteten wir gegen 10.00 Uhr mit den Hunden zu einem gemeinsamen Spaziergang rund um Braunschweig-Querum, “parkten” die Hovis dann in den Fahrzeugen und genossen im Anschluss gemütlich Glühwein, Gebäck und Herzhaftes  in Inges Esszimmer. Viele Hovi-Geschichten und Erlebnisse wurden ausgetauscht und zahlreiche Welpen-Bilder betrachtet.

Vielen Dank den beiden Initiatorinnen für dieses nette Treffen!

Unser gemeinsamer Spaziergang führte uns zu einer großen Wiese, auf der bis auf die erwachsenen Rüden erst einmal alle Hovis frei laufen durften.

Die Junghunde fanden schnell zueinander und haben ausgiebig getobt. Aber auch die älteren Hunde wurden von ihnen immer wieder wild umtollt, so dass Nala meinte umgehend mit Erziehungs-Maßnahmen beginnen zu müssen. Da kam sie lieber an die Leine und musste Geduld beweisen 🙂

Natürlich wurden permanent die Kräfte gemessen…

… und dann war genug Dampf abgelassen, als dass alle gesittet an der Leine spazieren gehen konnten!