Ganz mutig voran ist Bjelle ausgezogen.

Nun vertritt sie als Rala die Hovawart-Ehre in Wolfenbüttel bei Andrea, Andreas, Mieke und Deike.

Rala hat sich gut eingelebt, das Essen schmeckt ihr aber noch nicht so gut – eine typische Form des kleinen Umzugs-Kummers 🙂

Zweite Auszug-Dame war Bentje.

Sie bereichert nun als Seven das Leben von Steffi, Christoph, Josefine, Rebekka, Jakob und Rahel in Groß Brunsrode.

Seven musste sich anfangs erst einmal mit der Erscheinung von Hühnern, Enten und ihrem Spiegelbild auseinandersetzen, das war sehr aufregend. Aber auch sie fügt sich toll in ihr neues Rudel ein!

Die dritte Auszug-Dame war die Beeke.

Nun mischt sie in der Nähe von Verden das Leben von Familie Elfers auf. Die haben allerdings erzieherische Unterstützung von Hund Freddy und Katze Daisy. Und Freddy hat Berta mit Konsequenz und Augenmaß schon das eine oder andere “erklärt”. Bald wird Berta auch Pferde kennenlernen, eine tolle Zukunft erwartet sie 🙂

Am 15.7. sind zeitgleich Beva und Bootsmann ausgezogen.

Beva haben wir zu Marion, Heinrich, Felix und Justus nach Hause gebracht und wir durften beim leckeren und netten Grill-Menue erleben, wie schnell Beva die Terrasse samt Tisch als ihren Platz in Anspruch genommen hat. Der Platz gefällt ihr so gut, dass sie in der ersten Nacht die ihr angebotenen Schlafplätze stoisch ignorierte 🙂

Am ersten Abend und in der ersten Nacht versuchte sie noch das neue Rudel mit Missachtung zu strafen, schließlich wollte sie ihr “Leid” nicht mit anderen teilen! Aber der erste Morgen zu Hause begann mit der freudigen Begrüßung des neuen Rudels und die kleinen Gänge durch die Nachbarschaft haben auch die bekannten Beva-Lebensgeister wieder geweckt 🙂

Bootsmann haben wir am 15.7. mit zu Bevas neuem Zuhause genommen und dort wartete schon Jan, um ihn freudig in Empfang nehmen zu können.

Er verschafft dem bei Jan seit Kindheitstagen bestehendem Wunsch nach einem Hovawart-RÜDEN nun endlich die Verwirklichung und für einen lang ersehnten Wunsch ist der smarte Bootsmann sicher die richtige Erfüllung!

Kristina, Jan und Leni und Hund Jones haben sicher eine gute Hand für diesen liebenswerten Kerl, der schwer aus der Ruhe zu bringen ist.

Den Heimweg nach Aachen hat Bootsi gut geschafft und sich auch schon prima eingelebt!

Und der Herr Bolle?

Bolle bereichert nun unser Leben neben seiner Mutter Nala. Ihn zu bekommen war der Grund für das Projekt B-Wurf: Peter wünschte sich schon lange, einen blonden Rüden von Anfang an begleiten zu können und damit auch “seinen” Hund zu haben.

Bolle hat neben Nala seine Geschwister zu Hause verabschiedet und auch mit dem Auto transportiert, hat dann eine Nacht sogar in einem fremden Haus mit Peter zugebracht und erobert nun Zuhause den Garten und das Haus auf für ihn neue Weise. Aber er bewegt sich hier sehr selbstverständlich, orientiert sich an Nalas Verhalten und hat heute die erste Nacht im Hausflur mit Nala alleine zugebracht – und es hat geklappt! Gerne liegt er unter der Sitzbank oder einem Tisch und Peters Schwimmgänge im Teich werden mit einem freudigen Galopp und aufforderndem Gebell an Land begleitet.

Willkommen kleiner Mann als neues Rudelmitglied der Familie Jördening!