“Liebe Swantje, lieber Peter,

Unsere kleine Rakete hat ihre Leidenschaft für’s Rennen bisher noch beibehalten und eine neue Leidenschaft für eine Zwischenmahlzeit aus Eicheln, die zur Zeit zu reichlich in unseren Garten ‘regnen’, entdeckt. Die kaut sie mit Hingabe.

Der Tipp mit dem Festhalten bei Säbelzahntigerattacken in den Rennphasen war/ ist gut und wird auch häufiger angewendet. – Bei der Tierärztin zeigt sie sich als Musterschülerin und hat weder beim ‘Herausprockeln’ einer fest sitzenden Zecke, noch bei der Impfe einen Mucks von sich gegeben. Hier wird auch nicht geschnappt, sondern still gestanden – muss an den Leckerlis dort liegen… Mit Zwingerhusten hat sie sich nicht auf dem Hundeplatz (so wie Ava) angesteckt.

Auf dem Hundeplatz spielt sie sehr gerne mit anderen Welpen, wenn es “fair” zugeht – ansonsten zeigt sie sich schnell ängstlich, wenn ein anderer Welpe anfängt böse zu knurren und zu beißen, es also eher um Unterwerfung geht. Dann hört sie abrupt auf zu spielen und ‘geht’ mit eingezogenem Schwanz davon, falls sie sich aus der Unterwerfung befreien kann –  sie wehrt sich aber eher nicht. Selbst winzige Chihuahuas auf Kriegsfuß werden großräumig gemieden.

Angefreundet hat Aliah sich mit dem Fahrradanhänger im Garten, da man dann und wann dort ein Leckerchen finden kann und der sich auch bestens zum ‘Durchrasen’ eignet.

Gut funktioniert hat unser Schlafprogramm. Wir haben 10 Tage neben Aliah geschlafen, 10 Tage im Wohnzimmer um die Ecke – immer mit vorherigem Kuscheln auf ihrer Schlafstätte. Danach sind wir wieder in die erste Etage in unser Bett umgezogen – haben natürlich das Kuschelritual beibehalten. Ein einziges Mal wollten wir es ausfallen lassen, weil wir dachten, dass sie tief schläft – zwei Minuten später hat sie uns dann mit Geheul daran erinnert, dass das so nicht geht – wir haben es natürlich sofort nachgeholt.

Jetzt schläft Aliah 7 – 8 Stunden durch – toll ! – und weckt uns, indem sie mit ihrer Rute ihre Schlafmatratze ‘durchklopft’ – das ist ungefähr so laut wie ein (kleiner) Teppichklopfer. Die Woche ist nur ein kleines Malheur im Haus passiert, ansonsten zeigt sie mittlerweile an, wann sie mal muss…

Wir wünschen Euch schöne Herbstferien – falls ihr verreist (aber auch sonst)
– liebe Grüße aus Oer – Sigrid und Gregor”