Am 26.5. stand der Besuch zum Ultraschall bei der Tierärztin an.

Um beste Bilder zu erhalten, wurde Nala nicht nur mit Fleischwurst von der Tierärztin vorab schon “bestochen” sondern auch gleich auf dem weich geposterten Ultraschall-Tisch am Bauch rasiert. Aus Sicht des Hundes eine komische Angelegenheit: Frauchen hält vorne am Kopf und redet beschwichtigend, die Tierarzthelferin fixiert den Rumpf, damit die Rückenlage beibehalten wird und Herrchen fixiert die Hinterbeine zur endgültigen Stabilisation. Dabei blieb Nala so entspannt wie möglich liegen und wartete wirklich geduldig ab! Nachdem dann noch das glibberige Gel auf den nackigen Bauch aufgetragen war, konnte die Ultraschall-Untersuchung losgehen.

Und da konnte uns die Tierärztin auf der einen und anderen Bauchseite den einen und anderen Fötus auf dem Ultraschall-Monitor zeigen, wunderbar zu sehen mit eifrig pulsierendem Herz und ordentlich “verankert” mit der Nabelschnur 🙂

11316_Hd. Nala Joerdening_20150526132814_16

Nun wissen wir also, dass es mehrere Welpen geben wird und es allen zu diesem Zeitpunkt richtig gut geht!

Wir sind mächtig stolz auf unsere geduldige Hündin, die die Untersuchung willig mitgemacht hat und auch danach gerne noch Fleischwurst von der Tierärztin annahm und wir freuen uns auf die A-lies vom Wart vom Jördegaard um den 3. Juli 2015 herum.