Unseren Osterurlaub haben wir mit dem Wohnmobil auf einem Campingplatz an der Cote d’Azur verbracht.

Nala brachte uns nicht nur nachts Sicherheit beim Schlafen im Fahrzeug (einige Camper wurden während der Anreise nachts in Frankreich in ihren Fahrzeugen im Schlaf überfallen), sondern begleitete uns auch wieder fleißig beim Wandern und Laufen. Waren wir mit den Rennrädern in der herrlichen Landschaft unterwegs, hat Nala geduldig im Wohnmobil gewartet. Den felsigen Uferwanderweg hat sie mit allen Engpässen, Gittersteigen und Treppen mehrfach souverän gemeistert.

Wasserweg

Ferner genoss sie es bei milden sommerlichen Temperaturen im Mittelmeer zu baden und am Strand mit uns bzw. anderen Hunden ausgiebig zu spielen.

Nala im Strandspiel

Auf unserem Standplatz konnte sie sich die ganze Zeit unangeleint aufhalten, die “Grenzen” hatte sie schnell akzeptiert. Nur bei Tauben, die diese Grenze missachteten, musste sie doch aufspringen und in ihren Augen für Ordnung sorgen.

poser

 

Trotz der langen Rückfahrt mit für Nala langen Ruhephasen hat sie sich in den ersten beiden Tagen zu Hause tief entspannt und viel geschlafen und sich damit die Erholung geholt, die wir Zweibeiner bereits im Urlaub aufsaugen konnten!