Pro Tag nimmt Nalas Bauchumfang nun um 1 cm zu, das ist jetzt auch deutlich für den Betrachter zu sehen. Die “Wespentaille” ist futsch, runde Hüften sind im Trend 🙂
Der Weg zum Bäcker am Fahrrad wird in neuer Rekord-Langsamkeits-Wertung absolviert und angesichts der aktuell warmen Tage zieht sie sich gerne ins Haus zurück. Aber vor der neu installierten Begrenzung des Welpengartens musste sie abends dann doch Pose stehen.
langsam gibts Bauch
Noch sind die Stauden im Beet im Welpengarten; die werden rechtzeitig ausgebuddelt (und zwar mit Spaten und Grabgabel, und nicht mit Pfoten!) und in Sicherheit gebracht. Nur der Giersch wird stehen bleiben, vielleicht schaffen ja kleine Fellknäuel ihm den Garaus zu bereiten?!
Welpengarten ist umzäunt
Auch die Wurfkiste in der Küche ist aufgebaut und innen noch mit Nalas “Bettchen” ausgestattet; für sie war das Grund genug, die Kiste in all den Momenten zu beziehen, in denen wir auch in der Küche waren.
Neue Wurfkiste
Für die laufende Trächtigkeits-Woche können wir mit von außen fühlbaren Welpenbewegungen rechnen, vielleicht sind sie im entspannten Zustand sogar zu sehen? Das Skelett der Welpen beginnt zu verkalken. Ein Grund dafür, dass Nala nun Knochenmehl ins Fressen gemischt bekommt und weiterhin ihre Quark-Milch-Mahlzeit mittags genießen darf. Auch ein frischer Knochen vom Fleischer darf zweimal die Woche nicht fehlen.
Ihre Zitzen sind deutlich gewachsen, so wie prognostiziert. Auch die Haare nahe um die Zitzen beginnen auszufallen:
Zitze 7. Woche
Ende der Woche werden wir die zweite Herpes-Impfung beim Tierarzt angehen und mit der Entwurmung gehts auch weiter. Mal schauen, was Mama Nala dann auf die Waage bringen wird…