Nach einer Lebenswoche wandeln wir uns allmählich von Meerschweinchen-look-alike zu richtig süßen Welpenrackern.

Die Kriechgeschwindigkeit nimmt rapide zu, das schwere Köpfchen können wir immer besser halten und unsere Laute klingen mit viel Phantasie immer mehr nach Hunden. Auch die individuell zu beobachtenden Aktivitäten und (vermeintlichen Charakter-) Eigenheiten sind allmählich beginnend zu beobachten. Dabei ist Vieles sicherlich Interpretation und weniger Tatsache. In Zukunft werden wir detaillierter auf die Einzelvorstellungen der süßen Racker unter “B-Wurf”  Wert legen. Dort findet ihr alles Wichtige einer Woche in Einzelportraits.